MASTER CHOA KOK SUI

PRANIC HEALING nach
MASTER CHOA KOK SUI ©
Die berührungslose Kunst der Energieheilung aus den Philippinen

Kurzfassung

PRANIC HEALING© ist ein revolutionäres und umfassendes natürliches Energie - Heilsystem, das mit "Prana" verschiedene Krankheiten behandelt. "Prana" ist die Lebensenergie, die in der Sonne, der Luft, und der Erde enthalten ist und die den Körper wieder lebendig und gesund erstrahlen lässt.

Der physische Körper des Menschen wird von einem "unsichtbaren" Energiekörper durchdrungen, auch als bioplasmischer Körper, Ätherkörper oder ätherisches Doppel bekannt. Im allgemeinen beruhen Krankheiten auf Manifestationen von Energieungleichgewichten im bioplasmischen Körper. Die von Master Choa Kok Sui nach langjährigen Studien entwickelte, klar umrissene und erprobte Behandlungsmethode ermöglicht es die Aura und die Energiezentren (Chakra) zu fühlen, zu reinigen und mit frischem Prana zu harmonisieren.

PRANIC HEALING© wurde Ärzten, Krankenschwestern, Masseuren, Chiropraktoren, Akupunkturisten, Shiatsu Anwendern und anderen Personen im Gesundheitswesen unterrichtet. Diese leicht zu erlernende Methode ermöglichte es ihnen, den Heilungsprozess in relativ kurzer Zeit voranzutreiben und zu beschleunigen.

Diese Technik wird Ihre angeborene Fähigkeit anderen Menschen helfen zu können wiedererwecken und die Wirksamkeit von bereits praktizierenden Therapeuten stark erhöhen.

Mit PRANIC HEALING© arbeiten Sie am unsichtbaren Energiekörper und nicht am physischen Körper und benötigen somit keine technischen Apparate.

Einleitung
Wir beziehen den grössten Teil unserer Lebensenergie, auch Ch’i oder Prana genannt, aus der Luft die wir atmen. Jedes Lebewesen ist vom Atem abhängig. Atemstillstand bedeutet das Aufhören des Lebens. Mit jedem unserer Gedanken, mit jedem Willensakt und mit jeder Muskelbewegung verbrauchen wir etwas von dieser wichtigen Lebenskraft. Es ist deshalb notwendig, den Vorrat ständig zu ergänzen; das geschieht durch die Atmung und mit Hilfe heilsamer Praktiken.

Prana oder Ch’i
Prana oder "Atem des Lebens" ist jene Lebensenergie oder Lebenskraft, die den Körper lebendig und gesund erhält. Die Bezeichnung Prana kommt aus Indien, hat aber dieselbe Bedeutung wie Ch’i, Ki, Ruah oder Pneuma, die aus anderen Ländern stammen. Diese Lebensenergie wird bei Krankheit für die Genesung benötigt. Prana kann man auf sich selber oder auf andere Menschen übertragen, um die Selbstheilungskräfte zu stärken.

Übertragen von Prana heisst aber nicht immer nur energetisieren, sondern auch reinigen, das heisst entfernen von verbrauchtem oder gestautem Prana.

Es gibt grundsätzlich drei Hauptquellen von Prana: Sonne, Luft und Erde. Deren genaue Funktion wird im Pranic Healing Lehrgang erläutert.

Wie schon kurz erwähnt kann Prana zum Zweck der Heilung auch auf andere Menschen übertragen werden. Wer einen hohen Pranaüberschuss besitzt, wird den Menschen in seiner Umgebung ein besseres, belebenderes und erfrischenderes Gefühl vermitteln. Dagegen ziehen unter Pranamangel leidende Menschen unbewusst Prana von anderen Menschen um sich herum ab. Ungünstigen Wetterbedingungen vermindern die Pranamenge und werden von einigen Menschen nur schlecht vertragen. Viele fühlen sich dann geistig und körperlich schwach und werden anfälliger für Infektionskrankheiten. Man kann dem entgegenwirken, indem man ganz bewusst Prana aus der Luft und aus der Erde aufnimmt.

Der bioplasmatische Körper (Aura)
Der Körper des Menschen besteht aus zwei Teilen, dem sichtbaren physischen Leib, den wir sehen und berühren können und einem "unsichtbaren" Energiekörper, den man auch den bioplasmatischen Körper oder Aura nennt. Die Aura ist jener unsichtbare leuchtende Energiekörper, der den sichtbaren physischen Körper durchdringt und über ihn hinausreicht. Hellsichtige bezeichnen den bioplasmatischen Körper traditionell als Ätherleib und nehmen ihn als leuchtendes Feld wahr. Die Wissenschaft hat ihn mit Hilfe der Kirlian-Fotografie wiederentdeckt.

Die Aura und der physische Körper sind so eng miteinander verbunden, dass alles, was den einen beeinträchtigt, auch auf den anderen einwirkt. Ist ein Teil des bioplasmatischen Körpers geschwächt, kommt es beim sichtbaren Ebenbild ebenfalls zu einer Störung. Pranic Healing hilft unter anderem dabei, eine Krankheit zu behandeln, bevor sie sich im physischen Leib manifestiert.

Die Energiezentren
Die Chakras oder "wirbelnde Energiezentren" sind wichtige Bestandteile des bioplasmatischen Körpers. Sie kontrollieren die lebenswichtigen Organe und versorgen sie mit Energie. Bei einer Fehlfunktion dieser Chakras werden die lebenswichtigen Organe krank, weil sie nicht mehr mit genügend Energie versorgt werden. Die Chakras kontrollieren den gesamten physischen und ätherischen Körper, seine einzelnen Teile, Organe und endokrinen Drüsen. Sie sind für deren ordnungsmässige Funktion verantwortlich. Viele Krankheiten gehen auf eine Fehlfunktion der Chakras zurück.

Verfahren von Pranic Healing
In Bereichen, in denen eine Pranastauung vorliegt, wird die disharmonische, bioplasmatische Materie entfernt. Darauf erfolgt die Übertragung von frischem Prana. Das Wesentliche ist die Reinigung und Auflösung der Stauung.

In Bereichen, in denen ein Pranamangel vorherrscht, wird eine Reinigung und eine Energetisierung mit Prana vorgenommen.

Ein schlecht arbeitendes Chakra wird durch Reinigung und Übertragung von frischem Prana reaktiviert.

Blockierte Meridiane werden gereinigt und energetisiert.

Entweicht Prana durch Risse oder Löcher in der Aura, werden diese Lecks wieder abgedichtet.

Will man tiefere und schwerere Blockaden behandeln, werden besondere Arten von Prana eingesetzt. Bestimmte Erkrankungen erfordern spezielle Arten von Prana, wenn die Behandlung schneller zum Erfolg führen soll.

Wer kann Pranic Healing erlernen?
Pranic Healing ist leicht zu erlernen. Jeder gesunde Mensch mit einem offenen, urteilsfähigen Geist und Verstand und auch einem gewissen Mass an Ausdauer, kann Pranic Healing in relativ kurzer Zeit erlernen. Die Grundprinzipien und Techniken können im Basistraining erlernt werden. Es ist aber wie bei anderen Tätigkeiten, Übung und Zeit sind erforderlich, um an Sicherheit zu gewinnen. Unterstützung bieten ausgebildete Pranic Healing LehrerInnen.

Heilende Hand

 

Ich bin zur Zeit an der Ausbildung für "International Certified Pranic Healing